Vorsorgeuntersuchungen bei Kindern und Jugendlichen

Die Entwicklung eines Kindes und später Jugendlichen zu einer eigenständigen und selbstverantwortlichen Persönlichkeit ist ein langer und für alle Beteiligten spannender Prozess.

Kinder- und Jugendärzte begleiten die Kinder und ihre Eltern auf diesem Weg, um eine normale und gesunde Entwicklung in den unterschiedlichen Entwicklungsphasen zu gewährleisten und bei Problemen frühzeitige und gezielte Unterstützung zu geben.

Hierzu ist ein Vorsorge-Kalender aufgestellt worden, der Untersuchungen von der Geburt bis zum Jugendalter anbietet und der von jedem Kind und Jugendlichen in Anspruch genommen werden kann (und sollte!).

  • U1: bei Geburt
  • U2: 3.-10. Lebenstag
  • U3: 4.-5.Lebenswoche
  • U4: 3.-4. Lebensmonat
  • U5: 6.-7. Lebensmonat
  • U6: mit 1 Jahr
  • U7: mit 2 Jahren
  • U7a: mit 3 Jahren neu seit Juli 2008 f alle Kassen
  • U8: mit 4 Jahren
  • U9: mit gut 5 Jahren
  • U10: mit 7-8 Jahren neu seit 2009 f fast alle Kassen
  • U11: mit 9-10 Jahren neu seit 2009 f fast alle Kassen
  • J1: mit 12 – 14 Jahren
  • J2: mit 16 – 17 Jahren viele Kassen erstatten

In den klassischen Vorsorgeuntersuchungen U2 – U9 werden die Kinder komplett untersucht, die für das jeweilige Lebensalter wichtigsten Entwicklungsfortschritte überprüft, z.B. Greifen, Vorwärtsbewegung, Aufrichten, freies Laufen; Sehvermögen, Hören und Sprachentwicklung je nach Alter. Alle Auffälligkeiten werden mit den Eltern besprochen und wenn erforderlich werden Therapie und Fördermaßnahmen mit klaren Zielen eingeleitet.

Die erst seit wenigen Jahren verbindlich eingeführte Vorsorge U7a soll dabei die Lücke zwischen 2 Jahren und 4 Jahren schließen, u.a. mit einer frühen Überprüfung des beidäugigen Sehens, der Sprachentwicklung, des Verhaltens (erste Selbständigkeit und Beginn des KiGa) und der Gewichtsentwicklung.

In den meisten Bundesländern besteht für die Vorsorgen U3 – U9 eine Verpflichtung, d.h. die Eltern werden an den Termin erinnert und versäumte Termine werden angemahnt.

Die ebenfals neuen Angebote der U10 und U11 sollen die große Lücke zwischen U9 und der Jugend-Vorsorgeuntersuchung J1 schließen; die Kosten werden von den allermeisten Kassen übernommen.

Bei der U10, 7 – 8 Jahre, also im Verlauf des 2. Schuljahres, geht es darum, möglichst früh Auffälligkeiten der schulischen Entwicklung zu erkennen wie z.B. Lese-, Rechtschreib- oder Rechenstörungen oder Konzentrations- und Verhaltensstörungen wie z.B. ADHS und diese rechtzeitig zu behandeln. Manche dieser Auffälligkeiten werden erst im Schulalltag deutlich erkennbar.

Die U11, 9-10 Jahre, steht in der Zeit der Schulleistungsbewertung, vor dem Ende der Grundschulzeit und soll Medienverhalten, das Zurechtfinden in der Altersgruppe, Schulstress und Schulleistungsstörungen beleuchten; soll der Bewegungs- und Sportförderung in der Freizeit dienen und gesundheitsbewusstes Verhalten unterstützen, im Gespräch mit den Kindern und in der Beratung der Eltern.

Die Jugend-Vorsorgeuntersuchung J1, 12 – 14 Jahre, zielt auf die bereits eigenständigere und stärker selbstbestimmte Gruppe der Jugendlichen in der Pubertätsentwicklung; dabei werden Pubertät und sexuelle Entwicklung, Fragen der körperlichen Entwicklung und Risikoverhalten bzgl. z.B. Rauchen und Alkohol besprochen. Typische Erkrankungsrisiken und Störungen des Pubertätsalters wie Akne und hormonelle Störungen sowie der Impfstatus werden überprüft. Die Jugendlichen können diese Untersuchung, ebenso wie die J2, auch ohne Begleitung durchführen lassen, die Eltern werden dann nach Absprache über die Untersuchung und ggf erforderliche Impfungen etc vom Kinder und Jugendarzt informiert.

Eine Reihe von Kassen übernehmen die Kosten auch für die 2. Jugend-Vorsorgeuntersuchung J2, 16-17 Jahre, die an der Schwelle zum Berufsleben, Ausbildungsbeginn oder Studienplanung steht; auch hierbei geht es um altertypische Erkrankungsrisiken, um gesundheitsbewusstes Verhalten, Ernährung etc. ; der Schritt zur Selbstverantwortung für die eigene Gesundheit wird vorbereitet.

Kinder, Jugendliche und Eltern finden im Kinder- und Jugendarzt einen kompetenten und unterstützenden Partner und Begleiter für eine gesunde Entwicklung im Säuglings- Kindes und Jugendalter bis zum erwachsen werden. Nutzen Sie die Vorsorgeuntersuchungen zur Ihrer Absicherung auf diesem Weg.

<zurück